Elektromobilität

Die Grünen machen sich schon länger für staatliche Zuschüsse bei Elektrofahrzeugen stark. Nun wollen sie den nächsten Schritt gehen: die Abschaffung von Benzin- und Dieselwagen ab 2030. Bild: Petair - Fotolia.com

Das fordert ein Antrag für den Grünen-Bundesparteitag im November in Münster. "Immer mehr Autos weltweit sind eine der größten Bedrohungen für das Klima und für die menschliche Gesundheit", heißt es in dem Papier des Bundesvorstands, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Diese notwendige "Verkehrswende" sei auch im Interesse der Automobilindustrie, betonen die Grünen. "Die Automobilwirtschaft hat nur dann eine Zukunft, wenn sie Fahrzeuge entwickelt, die sauber und leise sind und kein CO2 mehr verursachen."

Die deutschen Autohersteller hätten sich mit dem Festhalten am Verbrennungsmotor in eine Sackgasse manövriert. Bei der Herstellung von Elektromobilen hätten Autobauer aus China, Japan und den USA großen Vorsprung. Der Skandal um gefälschte Diesel-Abgaswerte müsse ein "Weckruf" für die Industrie sein, schneller auf die Elektromobilität umzuschalten.

Paris-Studie VW I.D.: Das Elektromobil von übermorgen

  • Elektro, Elekromobil, VW I.D., Pariser Automobilsalon

    Bild: VW/press-inform

  • Elektro, Elekromobil, VW I.D., Pariser Automobilsalon

    Der Preis soll bei rund 30.000 Euro beginnen. Bild: VW/press-inform

  • Elektro, Elekromobil, VW I.D., Pariser Automobilsalon

    4,10 Meter lang soll er sein. Bild: VW/press-inform

  • Elektro, Elekromobil, VW I.D., Pariser Automobilsalon

    Über das Schnelladesystem wäre die Batterie nach 30 Minuten zu 80 Prozent geladen. Bild: VW/press-inform

  • Elektro, Elekromobil, VW I.D., Pariser Automobilsalon

    Für seinen Antrieb soll ein Elektromotor mit 125 kW / 170 PS und einer Reichweite zwischen 400 und 600 Kilometern sorgen. Bild: VW/press-inform

  • Elektro, Elekromobil, VW I.D., Pariser Automobilsalon

    Mal schauen, was letztlich Realität wird – etwas Zeit gibt es ja noch. Bild: VW/press-inform