Grünen Landes-Fraktionschef Andreas Schwarz

Andreas Schwarz, Fraktionsvorsitzender der Grünen Landtagsfraktion im Landtag Baden-Württemberg: "Wenn Bund und Industrie in die Pötte kämen, könnten alle Fahrzeuge mit einer wirksamen Hardware-Nachrüstung von Fahrverboten ausgenommen werden.“ Bild: Die Grünen

Während Diesel-Fahrverbote in Stuttgart näherrücken, wollen die Grünen beim Bund Druck in Sachen Nachrüstung machen. "Wenn Bund und Industrie in die Pötte kämen, könnten alle Fahrzeuge mit einer wirksamen Hardware-Nachrüstung von Fahrverboten ausgenommen werden", sagte Andreas Schwarz, Landes-Fraktionschef der Grünen im Landtag Baden-Württemberg, am 24. August 2018 der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten.

Nach den Sommerferien soll eine entsprechende Bundesratinitiave eingebracht werden. Ziel ist es, die rechtlichen Voraussetzungen dafür schaffen, dass nachgerüstete Fahrzeuge zugelassen werden. Die Kosten soll laut Schwarz die Automobilindustrie tragen, da "die uns diesen Schlamassel eingebrockt hat", wird er in den Zeitungen weiter zitiert.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?