Yu Jung, Präsident von GAC

Yu Jung, Präsident von GAC, sorgte dafür, dass der neue Trumpchi GS4 von allen vier Herstellern Toyota, Honda, Fiat und Mitsubishi als Kooperationsmodell angeboten wird. Bild: GAC

Der hybride Kompaktklasse-SUV wird dabei das Logo von Trumpchi an der Front und den Namen des lokalen Joint-Venture-Herstellers auf dem Heck tragen. Die vier Marken Toyota, Honda, Fiat Chrysler und Mitsubishi planen, das Modell wegen der schärferen NEV-Regulatorik einzeln bei sich zu vermarkten.

„Es ist ein Modell mit nachweisbaren Verkaufserfolgen“, so Wang Shan, China-Analyst von IHS Markit, „auch wenn es kein Geldgeschäft ist, ist es für die Automobilhersteller immer noch besser, dieses Modell zu verkaufen, als Kredite zu kaufen."

Preise variieren je nach Hersteller

Preise und Spezifikationen des GS4 variieren dabei je nach Automobilhersteller. Damit hat auch Toyota in China seinen ersten NEV-SUV; entwickelt aber auch ein eigenes batterieelektrisches Fahrzeug, das jedoch erst im Jahre 2020 fertig sein soll.

Chinas Gesetzgebung wird vielen Automobilherstellern Probleme bereiten, da sie die Hersteller dazu zwingt, mehr Hybrid- und Elektrofahrzeuge als Teil des allgemeinen Absatzmixes zu vermarkten. Der Verkaufsanteil muss ab Anfang 2019 bei zehn Prozent liegen.