Jin-Wook Choi

Auch Jin-Wook Choi, Europachef des Reifenherstellers Hankook, kann sich über sehr gute Absatzzahlen freuen. - Bild: Hankook

Der Reifenhersteller hat in den vergangenen drei Monaten weltweit so viele Reifen verkauft wie nie zuvor in einem Quartal seiner mittlerweile 70-jährigen Firmengeschichte. Der Konzern-Quartalsumsatz stieg auf 1,58 Billionen Won (1,01 Milliarden Euro), ein Plus von 21 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Betriebsgewinn im Zeitraum von April bis Juni betrug 110 Milliarden Won (71 Millionen Euro).

Russland verdoppelt Absatz

Die Schwellenmärkte überzeugen wie auch schon im vergangenen Quartal mit starken Wachstumsraten. Insbesondere in Russland hat sich der Umsatz im Vergleich zum 2. Quartal des Vorjahres beinahe verdoppelt. Anhaltendes Wachstum zeigten auch die Märkte Europa, Nordamerika und der asiatisch- pazifische Raum, mit gestiegenen Umsätzen von 49,8 Prozent bzw. 36 Prozent und 43,7 Prozent jeweils im Vorjahresvergleich.

In Europa verkaufte Hankook im 2. Quartal 89,6 Prozent mehr Hochleistungsreifen als im Vorjahr. In Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum stiegen die Zahlen im gleichen Zeitraum um 43,6 Prozent bzw. 52,5 Prozent.

Alle Beiträge zu den Stichworten Hankook Continental

ampnet/nic