Leoni-Vorstand sortiert sich neu: CEO Dieter Bellé gibt den Bereich als Finanzchef ab, Frank Hiller

Leoni-Vorstand sortiert sich neu: CEO Dieter Bellé gibt den Bereich als Finanzchef ab, Frank Hiller wird neuer Chef der Bordnetz-Sparte. Bild: Leoni

Die Neubesetzung und Neuordnung des Vorstandes steht im Zusammenhang mit den jüngsten Turbulenzen bei dem Zulieferer. Aufgrund unerwarteter Schwierigkeiten in der wichtigen Bordnetzsparte hatte Leoni vor einigen Wochen eine massive Gewinnwarnung ausgegeben. Kurze Zeit darauf legte der bisherige Bordnetz-Chef Andreas Brand sein Amt nieder. Für ihn übernahmen Anfang November kommissarisch der bislang für den Unternehmensbereich Wire & Cable Solutions verantwortliche Frank Hiller und Unternehmenschef Dieter Bellé. Nun übernimmt Hiller die Bordnetzsparte zum 1. Januar. Bellé wiederum konzentriert sich auf seine Funktion als Vorstandsvorsitzender.

Werner Rupp, Aufsichtsratsvorsitzender der Leoni AG, kommentiert: „Die heutige Entscheidung ist ein Zeichen unseres Vertrauens in Frank Hiller. Der Aufsichtsrat ist überzeugt, dass er mit seiner langjährigen Erfahrung in der Automobilindustrie eine ideale Besetzung ist, um das Bordnetz-Segment wieder auf den angestrebten ertragsorientierten Wachstumskurs zurückzuführen.“

„Ich bin vom Geschäftsmodell des Bordnetz-Segments überzeugt und freue mich auf meine neuen Aufgaben“, sagte der 49-jährige Manager zu seiner Berufung: „Der Unternehmensbereich ist Anbieter Nr. 1 in Europa für Kabelsätze und Bordnetz-Systeme. Dies stellt eine großartige Basis für die weitere Entwicklung dar.“

Die Suche nach einem neuen Chef für die Sparte Wire & Cable Solutions laufe bereits. Bis zur Ernennung eines Nachfolgers liegt die Führung der Division kommissarisch bei Bellé und Hiller.

Der Aufsichtsrat hat heute zudem beschlossen, die Personalunion aus CEO und CFO aufzuheben. Dieter Bellé, der im Mai 2015 den Vorstandsvorsitz übernahm und zusätzlich seine Funktion als Finanzvorstand weiterhin bekleidete, wird sich angesichts der Expansion und der weiteren Globalisierung des Konzerns künftig auf die Aufgaben des CEOs konzentrieren. Der Aufsichtsrat werd baldmöglichst einen neuen
Finanzvorstand und damit ein viertes Mitglied des Vorstands für die Leoni AG benennen, hieß es aus Nürnberg.

fv