Interesse an stark wachsenden chinesischen OEMs: Geschäftsführer Ludwig Geis. (Foto: Hirschmann)

Interesse an stark wachsenden chinesischen OEMs: Geschäftsführer Ludwig Geis. (Foto: Hirschmann)

Langfristiges Ziel von Hirschmann als einem der führenden Anbieter im Bereich für automobile Kommunikation ist es, im asiatischen Raum mehr als 20 Prozent Marktanteil zu gewinnen. „Dieses ehrgeizige Vorhaben ist angesichts unseres hohen Qualitätsniveaus, der optimalen Kundenbetreuung und einer hervorragenden Entwicklungskompetenz durchaus realistisch“, erläutert Geschäftsführer Ludwig Geis und ergänzt: „Unser spezielles Interesse gilt den stark wachsenden chinesischen OEMs.“ Der Einkauf von Rohmaterialien und die Produktion werden über China hinaus auf dem großen asiatischen Wachstumsmarkt forciert. Das Konzept der lokalen Präsenz „Local for local“ hat sich für Hirschmann bereits in anderen Bereichen der Welt, beispielsweise in Frankreich und den USA, bewährt.