Honda Logo

Gewinnrückgang um fast 40 Prozent. - Bild: Honda

Durch die Erdbebenkatastrophe vom 11. März sei die Produktion schwer gestört worden, berichtete das Unternehmen in einer Mitteilung. Der Gewinn sank im Zeitraum von Januar bis März auf 44,55 Milliarden Yen (367,36 Millionen Euro). Der Umsatz ging um fast 3 Prozent auf 2,2 Billionen Yen zurück.

Für das im März zu Ende gehende Geschäftsjahr sei es schwierig, eine Prognose zu geben, betonte Honda. Es sei noch unklar, wie schnell sich der Autobauer von den Folgen von Erdbeben und Tsunami erholen werde.

Wegen Teilemangels will Honda seine Produktion in Brasilien vom 23. Mai bis zum 3. Juni unterbrechen und die Bänder im Werk São Paulo anhalten.

dpa/Guido Kruschke