Bestseller Fit: War Hondas meistverkauftes Modell im Juli 2010 in Japan und das zweimeistgekaufte

Bestseller Fit: War Hondas meistverkauftes Modell im Juli 2010 in Japan und das zweimeistgekaufte Auto des Landes. - Bild: Honda

Auch die Fertigung in Japan erreichte seit Januar 2010 den siebten Produktionsanstieg in Folge. Außerhalb des Heimatmarktes Japan sind die Produktionsergebnisse seit neun Monaten in Folge gestiegen. Sowohl in Asien wie auch in China gelangten sie sogar auf bislang unerreichte Höhen, was die monatliche Fertigungsleistung angeht. Fast 106.000 neu gebaute Fahrzeuge in Asien im Juli 2010 bedeuten ein Plus von knapp einem Viertel gegenüber dem Vorjahresmonat. Allein in China wuchs die Fertigung um über 17 Prozent auf mehr als 67.000 Einheiten. Auch die weltweite Gesamtfertigungsleitung des japanischen OEMs stieg im Juli zum achten Mal in Folge um fast 22 Prozent auf aktuell rund 315.00 Autos.

Der Absatz Hondas in Japan ist seit Juli 2009 zum 13. Mal in Folge angewachsen, zuletzt im Juli auf über 64.000 Einheiten, ein Plus von 13 Prozent. In den ersten sieben Monaten des Jahres 2010 stieg der Absatz sogar um über 19 Prozent auf rund 404.000 Einheiten.

Könnten eigentlich mit den präsentierten Zahlen aus den ersten sieben Monaten 2010 zufriedener sein: Takanobu Ito (rechts), Honda-President und -CEO, sowieKoichi Kondo (links) , Executive Vice President und Representative Director. - Bild: Honda

Die Neuzulassungen von Fahrzeugen konnten sogar seit April, also seit 16 Monaten, kontinuierlich steigen; zu den meistverkauften Fahrzeugen von Honda im Juli zählen die Modelle Fit, Freed und Step WGN, die die zweit-, fünft- respektive siebtbestverkauften Fahrzeuge im Pkw-Gesamtverkaufsranking in Japan in Juli waren. Im japanischen Mini-Segment (Kei-cars, Keijidousha, unter 660 ccm Hubraum), das traditionell separat ausgewiesen wird, erreichte Honda im Juli ein Plus von neun Prozent auf rund 14.000 Kei-cars. Die Bestseller unter Hondas Kei-cars sind der Life und der Zest mit Platzierungen unter den Top Ten des Gesamtmarktes. In den ersten sieben Monaten des Jahres erreichten sie mit 102.000 Verkäufen nur ein Plus von zwei Prozent.

Auch die Exporte von Honda aus  Japan in andere Märkte der Welt sind im Juli seit März 2010 zum fünften Mal angestiegen, um 36 Prozent auf  27.000 Autos. In den ersten sieben Monaten wurden mit fast 174.000 Einheiten rund 5,5 Prozent mehr Autos exportiert als im Vorjahresvergleichszeitraum.

Die Zahlen im Überblick:

Quelle: Honda

Quelle: Honda