Honda CR-Z. Bild: Honda

Der Honda CR-Z soll in einer neuen Version zum Elektro-Flitzer werden. Bild: Honda

“Wir wollen damit sehr schnell auf den Markt”, sagte ein Honda-Entwickler bei Testfahrten im japanischen Tochigi zur Zeitschrift auto motor und sport. Demnach soll der sportliche Elektroflitzer spätestens 2018 auf den Markt kommen.

Angetrieben wird der Elektrorenner von vier Elektromotoren. Während es die Motoren bei der in Tokio gezeigten Studie auf eine Systemleistung von über 500 PS bringen, wird die Serienversion bei rund 350 PS liegen, so auto motor und sport.

Eine seriennahe Version, die sogar noch etwas weniger Systemleistung auf die Teststrecke im Honda-Entwicklungszentrum brachte, zeigte bereits sehr überzeugende Fahrleistungen. Das Elektroauto beschleunigte von null auf 100 km/h in 3,6 Sekunden. Besonders beeindruckend sei nicht nur die variable Kraftverteilung der vier E-Triebwerke, sondern die neue Allradlenkung, mit der sich der 1600 kg schwere Wagen äußerst präzise und schnell auch durch enge Kurven dirigieren lasse. Die Spitzengeschwindigkeit des seriennahen Prototypen beträgt 210 km/h.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Honda Elektromobilität

auto motor und sport / ks