Hyundai Kia Logo

Die Konzernschwestern Hyundai und Kia schauen etwas pessimistisch in die Zukunft. Bild: Hyundai/Kia

Nachdem das Ziel von 2015 verfehlt wurde, erwarten die beiden südkoreanischen Hersteller nun einen Anstieg von 1,5 Prozent – im Vergleich zum Vorjahr – auf 8,13 Millionen Autos. Das geht aus Börsenmitteilungen beider Unternehmen hervor.

Die Autoindustrie durchlaufe Strukturänderungen infolge eines härteren Wettbewerbs, sagte Konzernchef Chung Mong Koo laut der nationalen Nachrichtenagentur Yonhap in einer Rede. Die Gruppe setzte 2015 knapp über acht Millionen Autos ab. Das Jahresziel hatte bei 8,2 Millionen gelegen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Hyundai Kia

gp