Hyundai-Ioniq_Elektromobilität

Noch ist die rein elektrische Variante des Hyundai Ioniq nur in wenigen Märkten im Verkauf, da kündigen die Südkoreaner bereits eine Reichweitenerhöhung an. Bild: Hyundai

| von Frank Volk

Die aktuelle Reichweite von rund 155 Meilen (ca. 250 Kilometer) reiche nicht aus, räumte der Leiter der Sparte für alternativ angetriebene Fahrzeuge, Ahn Byung-ki, gegenüber Automotive News ein und kündigte bereits für 2018 eine Nachbesserung auf eine Reichweite von 200 Meilen an, was rund 320 Kilometern entspricht. Das Beispiel Hyundais zeigt, wie dynamisch sich die Reichweiten der Stromer derzeit nach oben bewegen. GM befindet sich mit dem in Europa als Opel Ampera-e kommenden Chevrolet Bolt bereits in der 200-Meilen-Liga, Tesla hat für das Modell 3 eine Reichweite von über 200 Meilen angekündigt, ebenso Nissan für den Leaf.

Der Hyundai Ioniq wird mit drei verschiedenen Antriebsoptionen angeboten: als Hybridmodell, als Plug-in-Hybrid und als rein elektrisches Fahrzeug. Als solches ist es in Südkorea seit kurzem erhältlich und soll Anfang 2017 in den USA an den Verkaufsstart kommen. IHS erwartet für den Ioniq im laufenden Jahr einen Absatz von rund 23.000 Einheiten für alle Antriebsvarianten zusammen  und 65.000 Einheiten im nächsten Jahr 2017.   


Neuer Hyundai Ioniq: So fährt sich Hybrid- und E-Version

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.