Hyundai

Der Hyundai-Beirat hat das Management davor gewarnt, die eigene Belegschaft in den nächsten sechs Jahren um 20 bis 40 Prozent reduzieren zu müssen, um wettbewerbsfähig bleiben zu können. Bild: Hyundai

| von Stefan Grundhoff

Laut einem Bericht von Korea JoongAng Daily sagte am vergangenen Wochenende ein Mitglied des Komitees, dass der Schritt zur Elektrifizierung Hyundai vor große Herausforderungen stellen werde, um wettbewerbsfähig und profitabel zu bleiben.

Hyundai gründete im August 2018 den Beschäftigungsbeirat, um Arbeitsanforderungen zu untersuchen, während sich der Autohersteller auf die massiven Veränderungen in der Branche vorbereitet. Der Ausschuss setzt sich aus Vertretern der Geschäftsführung und der Arbeitnehmer zusammen. Beide Seiten haben sich kürzlich darauf geeinigt, die Zahl der Beschäftigten in der Produktion bis zum Jahre 2025 um rund 20 Prozent zu senken, obwohl der Bedarf tatsächlich doppelt so hoch sein könnte. Das ungenannte Komiteemitglied sagte: „Sie haben kein genaues Entlassungsziel festgelegt, aber es ist sinnvoll, dass die Gewerkschaft die Notwendigkeit des Personalabbaus akzeptiert hat."