Hyundai Santa Fe

Der Rückruf bezieht sich auf mehrere Hyundai-Modelle. Die meisten Fahrzeuge sind bei dem Modellen Santa Fe (im Bild) und Santa Fe Sport SUV betroffen. Bild: Hyundai

| von Jennifer Kallweit

Der Rückruf wegen dem defekten Kabel betrifft etwa 437.000 Einheiten des Huyndai Santa Fe und Santa Fe Sport SUVs der Baujahre 2013 bis 2017, wie Automotive News berichtet. Ein Kabel für die Sekundärhaubenverriegelung könnte korrodieren und die Motorhaube nicht richtig verriegeln. Das könnte dazu führen, dass sich die Haube öffnet.

Zudem sind laut dem Bericht auch 150.000 Limousinen des Sonata und weitere 10.800 Genesis betroffen. Die Limousinen müssen wegen einer defekten Warnlampe zurück in die Werkstätten. Wenn das Licht nicht funktioniert, könnte dem Fahrer nicht bewusst sein, dass er mit angezogener Feststellbremse fährt. 

Hyundai i30: Selbstbewusster Golf-Rivale