Hyundai Sonata USA

Hyundai hat in den USA über 880.000 Sonata zurück gerufen. - Bild: Hyundai

Wie Hyundai der US-Aufsichtsbehörde mitteilte, hatten über 1.000 Sonata-Fahrer darauf aufmerksam gemacht, dass bei dem Modell bisweilen die Gänge falsch angezeigt werden. Eine Überprüfung habe das Problem bestätigt, worauf der Hersteller nun über den Rückruf informierte. Unfälle im Zusammenhang mit der falschen Ganganzeige seien bislang nicht bekannt. Betroffen sind 883.000 Sonata der Baujahre 2011 – 2014.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Hyundai Rückrufe

fv