Seit der Gründung im Dezember 2000 durch Unternehmen der Automobilzulieferindustrie wie etwa Bosch,

Seit der Gründung im Dezember 2000 durch Unternehmen der Automobilzulieferindustrie wie etwa Bosch, Conti, Schaeffler und ZF hat sich SupplyOn in der Automobilbranche und in anderen Industriezweigen als Plattform zur Abwicklung von Geschäftsprozessen über Unternehmensgrenzen hinweg etabliert.

SupplyOn, die Plattform für unternehmensübergreifende Zusammenarbeit in der Fertigungsindustrie, feiert aktuell ihr zehnjähriges Bestehen. Das 2008 gestartete Engagement der Hallbergmooser in China wurde kürzlich mit dem renommierten CHaINA Award 2010 honoriert, der höchsten Auszeichnung für IT-Anbieter von Einkaufs- und Logistiklösungen im asiatischen Raum.Seit der Gründung im Dezember 2000 durch Unternehmen der Automobilzulieferindustrie wie etwa Bosch, Conti, Schaeffler und ZF hat sich SupplyOn in der Automobilbranche und in anderen Industriezweigen als Plattform zur Abwicklung von Geschäftsprozessen über Unternehmensgrenzen hinweg etabliert.

So hat sich jüngst auch die europäische Luft- und Raumfahrtindustrie für SupplyOn entschieden, um zukünftig Supply-Chain-Management-Prozesse mit Lieferanten über eine zentrale Plattform abzuwickeln. Sie bildet die Basis für standardisierte, effiziente SCM-Prozesse in der Branche und soll die Zusammenarbeit mit Lieferanten unterstützen und transparenter machen.

Mit über 7.500 Unternehmen in 70 Ländern stellt SupplyOn heute laut eigenen Angaben das größte aktive Unternehmensnetzwerk dar. Mit seiner Präsenz in den wichtigen Märkten Europa, NAFTA und Asien erfülle SupplyOn dabei die Anforderungen international agierender Konzerne wie BMW, BorgWarner, Bosch, Continental, DEUTZ, EADS / Airbus, Georg Fischer, Kautex Textron, MANN+HUMMEL, Schaeffler, Schindler,  Webasto, Yazaki und ZF. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hallbergmoos, nördlich von München, bietet umfassende Unterstützung bei der Realisierung weltweiter Supply-Chain-Management-Konzepte.

Das im Jahr 2008 eröffnete Büro in Shanghai betreut heute allein rund 1.200 asiatische Unternehmen vor Ort. Der Erfolg dieses Engagements wurde kürzlich mit dem renommierten CHaINA Award 2010 honoriert, der höchsten Auszeichnung für IT-Anbieter von Einkaufs- und Logistiklösungen im asiatischen Raum. Der Preis wird Anbietern verliehen, deren IT- und E-Business-Lösungen nachweislich einen signifikanten Mehrwert im Einkauf und in der Logistik bieten. SupplyOn konnte sich bei dem Wettbewerb gemeinsam mit seinem langjährigen Kunden Bosch gegen Projekte der Anbieter Cisco, IBM und Core Solutions durchsetzen.

Dabei sieht sich das Unternehmen nicht nur als Einkaufsplattform mit Angebotsprozess und dem nachfolgenden operativem Supply Chain Management (SCM), also Bestellung/Abrufe, Kanban, Lieferavis, Zollanmeldung ICS, Transportmanagement sowie Rechnung/Gutschrift. Im Rahmen des Supplier Relationship Managements (SRM) sind auch Bausteine wie zur Lieferantenbewertung oder zum Lieferantenstammdaten-Management integriert.

Die webbasierten Lösungen von SupplyOn sind dabei laut Unternehmensauskunft ohne IT-Projekt direkt für Unternehmen verfügbar ? das macht den Einstieg schnell und kostengünstig. Außerdem können die Lösungen kundenspezifisch konfiguriert werden und sind über definierte Schnittstellen einfach mit internen ERP-Systemen oder mit bestehenden Mitarbeiter- oder Lieferantenportalen integrierbar.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet SupplyOn einen Umsatz von über 22 Millionen Euro, was einem Umsatzplus von rund 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Im kommenden Jahr ist eine Umsatzsteigerung von 15 Prozent auf 25 Millionen Euro geplant. Die Anzahl der Mitarbeiter wird im Jahr 2011 von derzeit 80 auf 90 steigen.