Opel-Logo

Opel verkleinert seine Entwicklungsmannschaft um 2.000 Leute. Bild: Opel

Der Autobauer Opel hat einen wichtigen Schritt zur Verkleinerung seines Entwicklungszentrums am Stammsitz Rüsselsheim gemacht. Mit dem Betriebsrat einigte sich das Unternehmen des französischen PSA-Konzerns auf eine gemeinsame Vorgehensweise beim geplanten Wechsel zahlreicher Opel-Ingenieure zum Dienstleister Segula, wie beide Seiten am Mittwoch mitteilten. Demnach könnte jeder Ingenieur wählen, ob er zu Segula geht oder eine Abfindung kassiert. Diese Staffeln richten sich nach verschiedenen Kriterien. Opel verkleinert damit seine eigene Entwicklungsmannschaft um 2000 auf 5000 Leute.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?