GM Flagge Thumb

General Motors verkauft seine Getriebefabrik im französischen Straßburg. - Bild: dpa

Der belgische Investor Punch Metals übernehme das Werk. Der Vertrag werde “sehr bald” unterschrieben, sagte am Freitag ein Sprecher des Opel-Mutterkonzerns.

Nach monatelangen Verhandlungen sind damit die meisten der fast 1.000 Arbeitsplätze des Getriebewerks für die nächsten Jahre gesichert. Für den Automobilzulieferer ZF in Friedrichshafen wird das Straßburger Getriebewerk Achtgang-Automatgetriebe produzieren. GM werde in den nächsten Jahren ein Großkunde des Werks bleiben, um den Übergang zu erleichtern, sagte der Sprecher.

Getriebefertigung für ZF

Ein Gericht in Straßburg hatte am Donnerstag grünes Licht für die Übernahme gegeben. PMI zahlt dafür einen symbolischen Euro, hat nach Gerichtsangaben aber zehn Millionen Euro Investitionen zugesichert.

Einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge feilte GM bereits seit Mai an seiner Strategie für das Werk. Demnach ließ das Unternehmen das Finanzinstitut Barclays sowohl Angebote möglicher Käufer einholen als auch die Möglichkeiten bewerten, das Werk zu halten.

Alle Beitrage zu den Stichworten General Motors Europa

dpa/kru