Userexperience im BMW Tech Office Chicago

Je mehr sich Fahrzeuge vernetzen und auf den Fahrer abgestimmt werden können, umso mehr werden IT-Experten gebraucht. Im Bild: Userexperience im BMW Tech Office Chicago: Bild: BMW

Einer Erhebung der Fachzeitschrift automotiveIT nach, an der sich bis auf SAP alle großen IT-Anbieter in Deutschland beteiligt haben, profitiert die IT-Branche enorm von den verstärkten IT-Aktivitäten der Autoindustrie. Der Umsatz der 25 größten IT-Anbieter mit Autoherstellern und Automobilzulieferern in Deutschland wird der Umfrage nach in diesem Jahr um 9,8 Prozent auf 4,47 Milliarden Euro anschwellen. Damit steigt der Umsatz der Top 25 im Vergleich zu 2016 um fast 400 Millionen Euro. Wachstumstreiber sind die Investitionen der Branche in vernetzte Fahrzeuge, autonomes Fahren, neue digitale Angebote und neue Mobilitätsdienste.

Top-IT-Konzerne gemessen am Automotive-Umsatz

Den größten Umsatz mit der Autoindustrie erzielt nach wie vor die Telekom-Tochter T-Systems, die im vergangenem Jahr 720 Millionen Euro mit Herstellern und Zuliefern umsetze - das sind zehn Millionen mehr als noch 2015. Auf Rang zwei folgt der US-Konzern IBM, der 2016 auf 524 Millionen Euro kam und sich im Vergleich zu 2015 um 34 Millionen Euro verbesserte. Wie im Vorjahr auf Rang drei liegt mit 405 Millionen Euro Hewlett Packard Enterprise, das seit der Übernahme von CSC unter dem Namen DXC Technology firmiert. Dabei konnte sich DXC mit einem Plus um 47 Millionen Euro kräftig verbessern.

Den stärksten Umsatzanstieg verzeichnet im aktuellen Ranking NTT Data aus Japan. Die deutsche Tochter steigerte 2016 ihren Umsatz von 133 auf 228 Millionen Euro um 71 Prozent. „Wir hatten im letzten Jahr einen starken Umsatzsprung“, sagt Jens-Uwe Holz, Geschäftsführer von NTT Data Deutschland, gegenüber automotiveIT. „Das liegt unter anderem daran, dass wir alle Aufträge, die wir bekommen wollten, auch bekommen haben“,  NTT Data verbesserte sich damit im Umsatzranking von Platz neun auf sieben. Von zwölf auf acht verbesserte sich der indische Dienstleister Infosys. Das Unternehmen erhöhte seinen Umsatz mit der deutschen Autoindustrie um 33 Millionen auf 228 Millionen Euro.

Wir sehr die großen IT-Unternehmen das Geschäft mit der Autoindustrie beherrschen, zeigt der aggregierte Umsatz. Die Top fünf erhöhte ihren Umsatz 2016 auf 2,26 Milliarden Euro. Das entspricht 56 Prozent des Gesamtumsatzes von 4,07 Milliarden Euro der Top 25.

Für das Ranking hat automotiveIT rund 30 große und mittelständische IT-Anbieter befragt, die in Deutschland für die Autoindustrie arbeiten. Kleinstes Unternehmen im Ranking auf Rang 25 ist die ckc AG mit 23,7 Millionen Euro Umsatz.

  • BMW Tech Office Chicago - hier geht um die Vernetzung von Mensch, Auto und mobilen Diensten. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago - hier geht um die Vernetzung von Mensch, Auto und mobilen Diensten. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago - Auto und Smartphone arbeiten zunehmend im Gleichklang. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago - Auto und Smartphone arbeiten zunehmend im Gleichklang. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago - immer vernetzt. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago - immer vernetzt. Bild: BMW

  • Auch Dienste zuhause wandern zunehmend ins Auto. Bild: BMW

    Auch Dienste zuhause wandern zunehmend ins Auto. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago - per Sprache und Bildschirm wird die Verbindung hergetellt. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago - per Sprache und Bildschirm wird die Verbindung hergetellt. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago - die Nutzer von morgen werden hier unter die Lupe genommen. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago - die Nutzer von morgen werden hier unter die Lupe genommen. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago - unterwegs im neuen 5er BMW. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago - unterwegs im neuen 5er BMW. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago - digitaler Alltag in den USA. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago - digitaler Alltag in den USA. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago - die Bayern haben besonders viele Fahrzeuge vernetzt - derzeit rund 8,5 Millionen. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago - die Bayern haben besonders viele Fahrzeuge vernetzt - derzeit rund 8,5 Millionen. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago - nicht nur im Silicon Valley wird die Zukunft gestaltet. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago - nicht nur im Silicon Valley wird die Zukunft gestaltet. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

  • BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW

    BMW Tech Office Chicago. Bild: BMW