JLR_Jaguar_F_Pace

Vom kürzlich eingeführten Jaguar F-Pace ist eine E-Version beschlossene Sache. Nun prüft JLR, ob man in eine eigene Batteriefertigung investiert. Bild: JLR

Über die Pläne berichtet die Sunday Times. Unter Berufung auf Unternehmenskreise schreibt das Blatt, dass man bei dem Autobauer derzeit prüfe, mehrere hundert Millionen Pfund in eine Batteriefertigung zu investieren. Diese könnte bei einer Produktionsstätte für eine neue Fabrik für EV-Modelle entstehen. Bislang seien die Mittel aber noch nicht freigegeben, auch sei noch offen, ob eine solche Batteriefabrik bei positivem Bescheid in Großbritannien oder an einem anderen Standort gebaut würde.

JLR befindet sich modellseitig wie mit Blick auf die Technologie in einer massiven Investitionsphase. Einer der wichtigsten Punkte war die Eröffnung des Motorenwerks in Wolverhampton vergangene Jahr. Wie zahlreiche andere OEM vor allem aus dem Bereich der Premiumhersteller, investiert JLR stark in elektrische Antriebe. Nach Einschätzung von IHS Automotive würde die Entscheidung zum Bau einer Batteriefabrik die großen technologischen Ambitionen  der Briten unterstreichen. JLR plant für 2016/17 mit der Marke Jaguar den Einstieg in die rein elektrische Formel E