Johnson Controls Headquarter

US-Zulieferer Johnson Controls baut seine China-Präsenz weiter aus: Eröffnet wurde jetzt ein Batteriewerk in Chonqing. Bild: Johnson Controls

Ob Sitze, Fahrzeuginnenaustattung oder Batterien: Quer durch sein Portfolio rüstet der US-Zulieferer seine Präsenz in China weiter massiv aus. Jetzt eröffnet wurde eine neue Produktion für Automobilbatterien. Die Kapazität des rund 130.000 Quadratmeter großen Werks in Chongqing City liegt bei 6 Millionen Automobilbatterien pro Jahr. Die Investitionssumme beträgt 154 Millionen US Dollar.

„Diese Anlage wird es uns nicht nur ermöglichen, die wachsende Nachfrage unserer chinesischen Kunden zu erfüllen, sondern auch, unsere weltweite Führung in Technologie und Nachhaltigkeit zu demonstrieren”, sagte Kenneth Yeng, Chef von JC Power Solutions China bei der Eröffnung. Das Werk West-China biete modernste Technologie und Dienstleistungen. Es wurde entsprechend den branchenführenden Nachhaltigkeits- und Umweltstandards erbaut und wird bei voller Auslastung voraussichtlich mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigen.

Johnson Controls/ fv