Johnson Controls China

Johnson Controls startet in China neues Joint Venture für Textilien. Bild: obs/Johnson Controls Automotive Experience

Wie Johnson Controls in einer Presseinforamtion mitteilt, wird das neue Joint Venture unter dem Namen Anhui New Nangang Johnson Controls Automotive Trim Co., Ltd. chinesische Fahrzeughersteller mit Dienstleistungen rund um Design, Entwicklung und Herstellung von Textilien sowie entsprechenden Produkten beliefern. Das Joint Venture verfüge über Anlagen zum Kettenwirken und Rundstricken, das Produktportfolio umfasse gewebte Textilien ebenso wie Autositzbezüge, heißt es.

An der Vertragsunterzeichnung nahmen Qian Li, stellvertretender Bürgermeister von Huainan City, Ma Zhengang, General Manager Yanfeng Automotive Trim Systems Co., Ltd., Eric Sorret, Group Vice President und General Manager China, Johnson Controls Automotive Experience, und Tong Qingxuan, General Manager Anhui Yansheng Automotive Trim Co., Ltd., teil.

“Durch die vertikale Integration, die wir in den vergangenen Jahren erreicht haben, konnte Johnson Controls weltweit Kapazitäten in den Bereichen Weben, Stricken, Zuschnitt, Beschichtung, Färben und Stoffveredelungstechnologien aufbauen”, sagte Eric Sorret bei der Zeremonie. “China ist für Johnson Controls ein Markt von strategischer Bedeutung, dessen Erschließung wir mit aller Kraft unterstützen werden. Das neue Joint Venture als dritter Standort im Bereich automobile Textilien in China wird unser globales Leistungsportfolio erweitern und es uns ermöglichen, unsere Kunden bei der Differenzierung ihrer Fahrzeugmodelle zu unterstützen”, so Sorret.

Alle Beiträge zum Stichwort Johnson Controls

Johnson Controls / fu