Vfl Wolfsburg

Justiz plant Anklage gegen VW und Telekom wegen Sponsorenvertrag für den Fußballclub VfL Wolfsburg.

Bei den Ermittlungen gegen Manager von Telekom und Volkswagen wegen Korruptionsverdachts im Zusammenhang mit Fußball- Sponsoring will die Staatsanwaltschaft nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” Anklage erheben. Eine Sprecherin der Stuttgarter Behörde sagte am Freitag auf Anfrage, die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, sie könne sich daher zu dem Komplex nicht äußern. Die Zeitung hatte sich auf ein Schreiben der Ermittlungsbehörde an die Verteidiger der fünf Beschuldigten bezogen.

Die Manager sollen versucht haben, einen Großauftrag von VW für die Telekom-Tochter T-Systems mit einem Sponsorvertrag der Telekom für den VfL Wolfsburg zu verquicken. Ein auslaufender Sponsorvertrag beim VW-Werksklub VfL sollte verlängert werden, damit T-Systems sich auf Jahre hinaus um die Computersysteme des Autokonzerns kümmern könne. Aufgeflogen war der Fall durch interne Prüfungen bei der Deutschen Telekom, die sich daraufhin an die Ermittlungsbehörde gewandt hatte.

dpa-AFX/Guido Kruschke