Mercedes-Stern

Wer zuerst mit den Aufsehern kooperiert, darf auf den größten Nachlass bei einer möglichen Strafe hoffen. Bild: Daimler

Ob die EU-Behörden eine formale Untersuchung eröffnen würden, sei noch nicht klar, sagte Daimler-Finanzchef Bodo Uebber am Freitag (20. Oktober) in einer Telefonkonferenz. Er bestätigte damit entsprechende Medienberichte. 

Bei der EU-Kommission läuft derzeit eine Voruntersuchung dazu, ob sich die deutschen Autobauer Volkswagen, BMW und Daimler unzulässig abgesprochen haben. In Medienberichten hieß es, auch der Volkswagen-Konzern habe eine Art Selbstanzeige rund um den Kartellverdacht bei den Behörden eingereicht. Laut der Süddeutschen Zeitung soll Daimler den Wolfsburgern dabei aber zuvorgekommen sein.