Produktionsstart für den Audi A1 bei Seat in Martorell

In Martorell bei Barcelona wird auch der Audi A1 gebaut. Seat hat wegen der Unruhen fünf Schichten gestrichen, etwa 3.200 Autos konnten deshalb nicht hergestellt werden. Bild: Seat

Wegen des hohen Risikos, das die anhaltenden Demonstrationen für die Mobilität der Mitarbeiter im Raum Barcelona und für die Lieferung von Material darstellen, hätten sich das Seat-Management und die Gewerkschaften darauf geeinigt, die Produktion anzuhalten, berichten die Dow Jones Institutional News. Wie die Unternehmensleitung weiter mitteilte, sei der Standort jedoch für Mitarbeiter offen geblieben, die in der Lage waren, zum Werk zu kommen. Die Mehrheit der Gewerkschaften habe sich laut Seat nicht an dem Generalstreik beteiligt.

Die Inhaftierung von neun Führern der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung hatte dazu geführt, dass Demonstranten in Städten der autonomen Region auf die Straße gingen, darunter auch in Barcelona, ​​das sich in der Nähe von Martorell befindet. Einige dieser Demonstrationen verliefen gewalttätig und führten zu Zusammenstößen mit der Polizei, Unabhängigkeitsinitiativen und Gewerkschaften hatten zu einem Generalstreik aufgerufen.

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: kommt im Februar 2019 auf den Markt

    Der Seat Tarraco kommt im Februar 2019 auf den Markt. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: Lichtband am Heck

    Das Lichtband, das die Heckleuchten verbindet, erinnert an Porsche. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: Kofferraum mit bis zu 1.920 Liter

    Der Kofferraum hat ein Volumen von 760 bis 1.920 Litern. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: C-förmige Rundinstrumente

    Die C-förmigen Rundinstrumente erinnern an den BMW 8er. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: Hexagonal mit "dreidimensionaler" Anmutung

    Der Hexagonal hat eine "dreidimensionale" Anmutung. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: Lichtsignatur bleibt erhalten

    Die Lichtsignatur bleibt erhalten. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: dritte Sitzreihe

    Die dritte Sitzreihe ist nur etwas für Kinder. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI

    Wenn die Lehne des Beifahrersitzes umgelegt ist, passen Gegenstände mit einer Länge von rund 2,73 Meter in den Tarraco. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: 4,74 Meter lang

    Der Seat Tarraco ist 4,74 Meter lang. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: acht-Zoll-Touchscreen

    Der acht-Zoll-Touchscreen erinnert an ein Tablet. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: Drehknopf für Fahrprogramme

    Mit diesem Drehknopf werden die Fahrprogramme angewählt. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: hinten genug Platz

    Hinten ist genug Platz. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: SUV-Flaggschiff der spanischen VW-Tochter

    Der Seat Tarraco ist das SUV-Flaggschiff der spanischen VW-Tochter. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: auf Kundenwunsch flexibel und praktikabel

    Der Seat Tarraco ist auf Kundenwunsch flexibel und praktikabel. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: Heckklappe schwingt weit auf

    Die Heckklappe schwingt weit auf. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: sportlich, aber nicht unkomfortabel

    Der Seat Tarraco 2.0 TDI ist sportlich, aber nicht unkomfortabel abgestimmt. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: Nach 8,0 Sekunden sind 100 km/h erreicht

    Nach 8,0 Sekunden sind 100 km/h erreicht. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: wiegt etwas mehr als 1.8 Tonnen

    Der Seat Tarraco 2.0 TDI wiegt etwas mehr als 1.8 Tonnen. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: virtuelles Cockpit

    Auf Wunsch zeigt das virtuelle Cockpit die Rundinstrumente. Bild: press-inform / Seat

  • Seat Tarraco 2.0 TDI: Lenkrad ist typisch Seat

    Das Lenkrad ist typisch Seat. Bild: press-inform / Seat