Tesla Model S

Keine Ausnahme für Tesla. Nur in China produzierte E-Autos erhalten Subventionen. Bild: Tesla

“Weniger High-End Importwagen helfen unserer Autoindustrie in punkto Verkaufszahlen und Innovation”, erklärt Su Bo, Vize-Minister des MIIT. Zuvor wurde spekuliert, ob auch importierte E-Autos Steuererleichterungen erhalten könnten. Insbesondere der Markteintritt von Tesla mit seinem Model S hat für ein großes Medienecho gesorgt. Auch von weiteren Subventionen für den kalifornischen E-Mobility Pionier war die Rede.

Alle Spekulationen waren falsch. Chinas Regierung will vielmehr lokal produzierte E-Autos protegieren. Bislang wurden in diesem Jahr mehr als 20.000 Autos mit Elektroantrieb oder Plug-in Hybrid im Reich der Mitte produziert. Das sind mehr als doppelt so viele wie im Vergleichszeitraum 2013.

Alle Beiträge zum Stichwort E-Mobility

Gabriel Pankow / IHS