Kia Produktion Zilina

Kia will ab 2016 auch Autos in Mexiko bauen. Hier ein Foto aus Zilina. Bild: Kia

Nach Angaben des koreanischen Autohersteller könnten in dem Werk nahe Monterrey im Nordosten des Landes bis zu 300.000 Fahrzeuge pro Jahr gefertigt werden. Die Gesamtinvestitionen bezifferte Kia mit knapp einer Milliarde US-Dollar, umgerechnet rund 750 Millionen Euro. Zudem würden weitere Investitionen in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar von Zulieferern erwartet.

Gemeinsam mit dem Mutterkonzern Hyundai ist Kia der fünftgrößte Autobauer weltweit. Derzeit zieht es immer mehr Fahrzeughersteller nach Mexiko. Die Unternehmen schätzen vor allem die Nähe zum wichtigen US-Markt, ein gut ausgebautes Zulieferernetz, die niedrigen Lohnkosten und die zahlreichen Freihandelsabkommen, die Mexiko in den vergangenen Jahren geschlossen hat. Zuletzt hatten auch die deutschen Premiumautobauer Daimler und BMW den Bau von Fabriken in Mexiko angekündigt.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Kia Kia Produktion

dpa/fv