John Shen

John Shen: "Das höchste Wachstumspotenzial in China werden die Klein- und Kompaktwagen haben." - Bild: Roland Berger

So lautet die Prognose von John Shen, Senior Partner Roland Berger Strategy Consultants, beim China Congress der AUTOMOBIL PRODUKTION.

75 Prozent Marktanteil bis 2025

Zwar werden Luxus-Autos auch in Zukunft wichtig bleiben in China, das höchste Wachstumspotenzial hat der China-Experte von Roland Berger aber bei Klein- und Kompaktwagen verortet. Der Wandel stellt laut John Shen einen Schritt zur mobilen Normalität dar: Autos werden demnach weniger als Status-Symbole gekauft, dafür werden rationalere Gründe für den Autokauf in den Vordergrund rücken. Kleinwagen werden dann nicht mehr als billig und als Zeichen von Armut wahrgenommen.

Der Roland Berger-Mann erwartet bis 2020 einen Anstieg beim Autoabsatz von 15.4 Millionen im Jahr 2013 auf 23.1 Millionen. Auch darüber hinaus sieht Shen stabiles Wachstum auf hohem Niveau.

Allerdings werde sich der Markt differenziert entwickeln. Während der Mobilisierungsgrad in den ländlichen Regionen voranschreitet, werden sich in den Megacities neue Mobilitätsformen wie Carsharing zunehmen durchsetzen. Eine wesentliche Rolle werden auch in China Elektrifizierung der Antriebe und Connectivity der Autos spielen.

Alle Beiträge zu den Stichworten Kleinwagen China

Frank Volk