Fisker Karma

Der Fisker Karma heimste bereits viele Designpreise ein. Die Technik des Wagens wurde allerdings des öfteren von Experten bemängelt. – Bild: Fisker

Die Wanxiang Group, chinesischer Eigentümer von Fisker, habe ein 11-jähriges Leasing-Abkommen bezüglich einer Fabrik im Moreno Valley in Kalifornien unterzeichnet, berichtet die L.A. Times. 30 Millionen Dollar lassen sich die Chinesen die Anmietung kosten.

In dem rund 555.000 Quadratmeter großen Werk soll in Kürze die Fertigung des Karma beginnen. 150 Vollzeitkräfte sollen für die Produktion des Luxus-Plug-In-Hybriden eingesetzt werden. Den Marktstart beraumt das Unternehmen für Sommer 2016 an.

Alle Beiträge zum Stichwort E-Mobility

gp