Fahrzeuge auf einem Parkplatz

Deutsche Verbraucher äußern den klaren Willen, Autokaufprämien einzuführen, sind aber gespaltener Meinungen zu deren Ausgestaltung. Bild: Fotolia/Mirpic

| von Götz Fuchslocher

Im Rahmen der aktuellen Studie haben sich die Marktforscher mit der Frage beschäftigt, ob und welche Art von Autokaufprämie in der Kundengunst vorne liegt. Was die generelle Meinung zur Autokaufprämie betreffe, so befürworte die klare Mehrheit eine entsprechende Förderung, teilen die Marktforscher mit.

So votieren laut Puls vier von fünf Interessenten mit einem Ja zur Kaufprämie. Gespalten sei dagegen die Meinungen zur konkreten Ausgestaltung: Jeder Dritte (34 Prozent) befürworte eine generelle Kaufprämie für alle Neuwagen, 26 Prozent präferieren eine Ökoprämie für klimafreundliche Fahrzeuge und immerhin 18 Prozent sprechen sich für eine Mobilitätsprämie aus, die den Verbrauchern die freie Wahl zwischen einem Auto und anderen Verkehrsmitteln (zum Beispiel ÖPNV) lassen soll.

Studie zur Autokaufprämie von Puls: Die Meinungen gehen auseinander
Studie zur Autokaufprämie von Puls: Die Meinungen gehen auseinander. Grafik: Puls

Vor diesem Hintergrund deckt sich laut Puls-Geschäftsführer Konrad Weßner „der von der Politik angedachte Weg einer gestaffelten Prämie für Autos nach Klimafreundlichkeit ziemlich genau mit den Kundenpräferenzen“. Ergänzend könne über eine Mobilitätsprämie nachgedacht werden, die immerhin jeder Fünfte befürworte. Um ein „Abwarten und Tee trinken“ bei Auto-Interessenten zu vermeiden, sollte zu der Kaufprämie für diese deutsche Schlüsselindustrie in jedem Fall schnell eine klare Entscheidung getroffen werden, konstatieren die Marktforscher.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.