Lada Cross

Der Lada Cross ist nunmehr als Kombiversion SW zu bekommen. Bild: Lada

| von Stefan Grundhoff

Der 4,42 Meter lange Vesta SW Cross ist keine echte Geländeversion, sondern ein Variante, die wie die Limousinenvariante allein im Offroad-Look unterwegs ist und allein über einen Vorderradantrieb verfügt. Angetrieben wird der Crossover entweder von einem 1,6 Liter oder einem 1,8 Liter großen Vierzylinder-Saugmotor mit 106 bzw. 122 PS. großen Der Vesta Cross verfügt über eine erweiterte Bodenfreiheit von 203 mm gegenüber dem Standardmodell und baut auf der SW-Kombiversion auf. Der Umsatz des Lada Vesta stieg im ersten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 60 Prozent auf 24.300 Einheiten.