Lamborghini Estoque

Bringt Lamborghini nach dem SUV auch eine Limousine? – Bild: Lamborghini

Das geht aus einer Einschätzung der Automotive-Analysten von IHS hervor. Sie sind der Überzeugung, dass Lamborghini nach dem Luxus-SUV auch eine Limousine und einen Hybridsportler produzieren könnte. Das alles allerdings unter der Voraussetzung, dass der Lambo-SUV ein Bestseller wird. Der Erfolg hänge dabei insbesondere davon ab, wie der Wagen in Märkten China und Russland ankommt. Bis sich herausstellt, ob der Wagen ein Absatz-Renner wird, wird noch eine Weile dauern, Produktionsstart ist schließlich erst im Jahr 2018.

Dass die italienische Sportwagenschmiede an neuen Fahrzeugmodellen arbeitet, bewiesen in der Vergangenheit Konzeptfahrzeuge wie der Asterion LPI 910-4, ein Hybridsportler, und die Limousine Estoque. Der kommende SUV basiert auf der 2012 vorgestellten Studie Urus. Lamborghini wird den Wagen in Sant’Agata bauen. Damit setzte sich der italienische Stammsitz der Marke gegen das VW-Werk Bratislava durch, wo VW Touareg und Audi Q7 vom Band laufen. Mit letzterem und mit dem Bentley Bentayga wird sich nach IHS-Einschätzung der Lambo-SUV einige Komponenten teilen.

Darüber hinaus meint IHS-Analyst Ian Fletcher, dass das die Sportwagenmarke mit dem Luxus-SUV neue Kundengruppen erschließen werde. Das glauben auch die Italiener selbst. Schließlich erwartet der Autobauer, dass der Absatz des SUVs bei etwa 3.000 Einheiten pro Jahr liegen dürfte. Damit würden sich die Verkaufszahlen der Marke in etwa verdoppeln. 2014 verkaufte Lamborghini 2.530 Fahrzeuge.

Alle Beiträge zum Stichwort Lamborghini

Gabriel Pankow