Kia Soul EV

Weil möglicherweise die Lenkung versagt, muss der Kia Soul, auch die hier zu sehende E-Variante, in Nordamerika in die Werkstatt. Bild: Kia

Glück im Unglück für die Südkoreaner: bislang hat es offensichtlich noch keine Unfälle durch die fehlerhafte Lenkung gegeben. Auf die Spur des technischen Problems ist man durch die Beschwerden von fünf Soul-Besitzern gekommen. Die hatten gemeldet, dass während der Fahrt die Lenkung versagt habe. Ein daraufhin eingeleitete Untersuchung hat ergeben, dass sich durch ein zu schwach ausgelegtes Klebeteil ein Ritzel im Lenkgetriebe lösen kann, mit der Folge, dass das Fahrzeug nicht mehr steuerbar ist. Der Fehler soll nun im Zuge einer Rückrufaktion behoben werden. In Nordamerika sind 256.000 Fahrzeuge der Baujahre 2014 und 2015 betroffen, darunter auch die rein elektrische Variante.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Kia Rückrufe

fv