Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Zeitschrift auto motor und sport und der Online-Börse meinauto.de. Die zum Teil sehr langen Wartezeiten sind umso erstaunlicher, als die Branche mit Rabatten und Sonderaktionen versucht, die Konsumenten zum Autokauf zu animieren.

Wer glaubt, lange Lieferzeiten seien nur ein Problem kleinerer Hersteller, der täuscht sich. Beispiel Mercedes: Bei GLC, GLE und GLS liegen die Lieferzeiten laut der Erhebung Zeitschrift zwischen einem knappen halben Jahr und zehn Monaten. Wer also im Januar bestellt, bekommt je nach Ausstattungswunsch erst im November das Auto geliefert. Beispiel Audi: Die Lieferzeit für einen A3 liegt bei drei bis vier Monaten, fast ein halbes Jahr wartet man auf den A5 Sportback, das S5 Coupé und den S3 Sportback. Zwischen drei und sechs Monaten Zeit lässt sich Audi bei der Auslieferung des Q2.

Auch die anderen VW-Marken lassen sich Zeit. Beispiel Skoda: Der Verkaufsschlager Octavia hat Lieferzeiten zwischen 12 und 20 Wochen. Bis zu einem halben Jahr wartet der Käufer auf einen Superb Combi, fünf Monate dauert es bei einem Fabia Joy. Etwas schneller geht es bei VW: Beim meistverkauften Auto in Deutschland, dem Golf, warten die Kunden zwischen acht und zwölf Wochen, also immerhin bis zu knapp vier Monate. Einen Monat länger dauert die Auslieferung von Polo und Passat, beides ebenfalls volumenstarke VW-Modelle. Wer sich für die Nische entscheidet, muss noch mehr Geduld aufbringen. Beim Beetle beträgt die Lieferzeit zum Teil mehr als fünf Monate.

Beim neuen Volvo XC90 liegt die Wartezeit auf VW-Niveau. Derzeit werde im besten Fall das Auto nach zehn Wochen ausgeliefert, im längsten Fall je nach Ausstattungsvarianten nach 16 Wochen.

Nicht besser sieht es bei Elektroautos aus. Neun Monate braucht Audi, um den A3 Sportback e-tron auszuliefern. Bis zu sieben Monate wartet man auf den Peugeot iOn Active, drei bis fünf Monate auf den Nissan Leaf, bis zu vier Monate auf den Renault Zoe. Auch VW lässt sich Zeit: Zwischen drei und vier Monate dauert die Lieferung der beiden Elektroautos e-Golf und e-Up. Drei Monate Lieferzeit hat auch die E-Version des Ford Focus.