Lynk & Co 01

Mit dem Lynk & Co 01 betritt die neue Submarke der Geely Holding, zu der auch Volvo gehört, die globale Autobühne. Bild: Lynk & Co

Wie die Marke erklärte, kommt Lynks erstes Modell – der SUV 01 – voraussichtlich im vierten Quartal 2017 in China auf den Markt. Danach sollen die Verkäufe auch in Europa und den USA beginnen.

ZGH, die auch die schwedische Marke Volvo und die chinesische Marke Geely besitzt, will mit der neuen Marke Lynk & Co weltweit einen größeren Marktanteil gewinnen.  Die Fahrzeuge der neuen Marke sollen auf Plattformen von Volvo und Geely entstehen und in China produziert werden. Modelle mit der ‘Common Modular Architecture‘ (CMA) sollen allen voran in Taizhou, Provinz Zhejiang (China), hergestellt werden. Die ersten Modelle mit der CMA-Plattform sollen Lynks 01 und Volvos XC40 sein.

Wie IHS Automotive berichtet, peilt Geely für das laufende Jahr einen Absatz von 700.000 Einheiten an, von denen der Automobilhersteller bereits 555.199 Einheiten verkauft hat. Die Prognosen von IHS Automotive bestätigen, dass Lynk  495.166 Einheiten zwischen der Modelleinführung 2017 bis Ende 2020 erreicht.