Der Magna-Steyr-Vorstand Günther Apfalter (50) wurde zum Europa-Chef des Konzerns ernannt; bleibt aber parallel dazu auch der Chef von Magna Steyr. Apfalter wird im Europa-Geschäft von Manfred Eibeck als Executive Vice-President unterstützt, berichtet die österreichische Tageszeitung Kleine Zeitung. Eibeck wird außerdem für den russischen Markt verantwortlich sein. Apfalter und Eibeck berichten direkt an Magna-Vorstandsvorsitzenden Don Walker. Er führt seit kurzem als alleiniger Chief Executive Officer (CEO) die Geschicke des Auto-Zulieferkonzerns mit rund 80.000 Mitarbeitern. Die Neubesetzung wurde durch den Abgang von Siegfried Wolf zum russischen Konzern Basic Element nötig. Der Magna-Manager Peter Koob wird zusammen mit Wolf bei Magna ausscheiden und mit zum Deripaska-Unternehmen gehen, berichtet die Kleine Zeitung.

Am Nachmittag des 27.10.2010 wird der neue Europa-Chef beim AUTOMOBIL FORUM in Graz, einer Veranstaltung der AUTOMOBIL PRODUKTION, die Zukunft des Automobilzulieferers Magna beleuchten. Bei seinem Vortrag “Past, presence, future – an interesting path to go for Magna Steyr”. Anmeldung über www.automobilforum-graz.de