Jörg Schwitalla

Jörg Schwitalla: MAN wird das offizielle Angebot intensiv prüfen und eine Empfehlung an die Aktionäre abgeben. - Bild: MAN

“Wenn das offizielle Angebot vorliegt, wird der Vorstand es intensiv prüfen und eine Empfehlung an die Aktionäre abgeben”, sagte Personalvorstand Jörg Schwitalla am Mittwoch in München. Er betonte, dass MAN in seiner Struktur unantastbar bleiben müsse. Dennoch stehe der Konzern aber weiter hinter der “industriellen Logik” einer engeren Zusammenarbeit mit Volkswagen und der schwedischen VW-Tochter Scania.

VW drückt bei der seit Jahren angestrebten Lkw-Allianz mit Scania und MAN aufs Tempo: Der Wolfsburger Autobauer hat für den Münchener Lastwagenkonzern MAN ein Übernahmeangebot vorgelegt. Das teilte der Wolfsburger Konzern am Montag in Wolfsburg mit. Erstmals nannte die VW-Führung dabei konkret das Ziel, einen neuen Nutzfahrzeugriesen schaffen zu wollen.

MAN wurde von der Ankündigung aus Wolfsburg völlig überrascht. Das Unternehmen stehe dem Übernahmeangebot von Volkswagen offen gegenüber und wolle die Pflichtofferte an die Aktionäre prüfen, teilte der Lastwagenbauer mit.

dpa-AFX/Guido Kruschke