Auf dem Bild ist ein Mitarbeiter in der Fertigung vom Automobilzulieferers Marquardt zu sehen.

Automobilzulieferer Marquardt expandiert in Asien. Im August eröffnete das Unternehmen sein zweites Produktionswerk in China. Bild: Marquardt

| von Andreas Reinshagen

Das neue Werk in der chinesischen Provinz Shandong sei nach Unternehmensangaben das modernste im weltweiten Produktionsnetzwerk des Automobilzulieferers. Auf einer Fläche von über 25.000 m² soll die gesamte Wertschöpfungskette abgebildet werden können, heißt es von Marquardt. Diese umfasse die Fertigungsprozesse der Kunststoffspritzerei, die Elektronikfertigung bis hin zur Montage. Gefertigt werden sollen künftig unter anderem Produkte für die Automobilindustrie, darunter Batteriesteuergeräte für elektrisch betriebene Fahrzeuge, diebstahlsichere Fahrberechtigungssysteme, Lenkradbedienfelder, Türgriffsensoren und Displays. „Zwar hat sich die Weltkonjunktur deutlich eingetrübt, weshalb wir Kosten reduzieren und unsere Effizienz verbessern müssen. Gleichzeitig aber tätigen wir weiterhin strategische Investitionen, wie sie an unserem neuen Werk Weihai sichtbar werden. Unabhängig von den aktuell rückläufigen Absatzzahlen birgt der chinesische Markt für uns langfristig großes Wachstumspotenzial. Denn als Mechatronik-Spezialist haben wir die richtigen Kompetenzen und Produkte für die Mobilität der Zukunft, ganz gleich, ob es um elektrisch betriebene Fahrzeuge, um Wasserstoffautos oder Innovationen im Fahrzeuginnenraum geht“, sagt Dr. Harald Marquardt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Marquardt Gruppe.

Die Gesamtinvestition in Gebäude und Maschinen belaufen sich auf 45 Mio. Euro, heißt es in einer Pressemitteilung. In den nächsten zweieinhalb Jahren werde das Familienunternehmen bereits bis zu 600 Mitarbeiter am neuen Standort in der Provinz Shandong beschäftigen können. Für künftige Expansionspläne stehen Marquardt in Weihai offenbar weitere 25.000 m² Fläche zum Ausbau dieses neuen Produktionswerks zur Verfügung. Bereits seit 1996 ist Marquardt mit einer Niederlassung in Shanghai vertreten, in der heute über 900 Mitarbeiter in Entwicklung, Vertrieb, Produktion, Qualität, Logistik und Verwaltung beschäftigt sind. Gefertigt werden Geräte- und Elektrowerkzeugschalter sowie Automobilsysteme für den asiatischen Markt.

 

 

In Weihai wird das zweite Produktionswerk des Automobilzulieferers Marquardt eröffnet. Im Bild ist das Gebäude zu sehen. Davor haben sich viele Mitarbeiter für ein Gruppenfoto versammelt.
Marquardt eröffnet in Weihai ein neues Produktionswerk in China. Bis zu 600 Mitarbeiter sollen an diesem Standort in den kommenden zweieinhalb Jahren beschäftigt werden. Bild: Marquardt