Mazda 6

Mal wieder sorgen Airbags der Marke Takata für Ärger. Betroffen ist diesmal der Mazda 6. Bild: Mazda

Die hohe Luftfeuchtigkeit in der Region macht den Airbags zu schaffen. Die chinesischen Behörden warnen davor, dass der Airbag plötzlich in Brand geraten könnte. Die Fahrzeuge wurden produziert von der China FAW Company in Kooperation mit Mazda.

Der japanische Autobauer verspricht, die defekten Airbags kostenfrei zu ersetzen. Es steht allerdings noch nicht fest, ob noch mehr Modelle von Mazda betroffen sind.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Takata Automobilzulieferer

gp/IHS