Die für Europa bestimmten Mazda2 gehen seit heute (Donnerstag, 23. Oktober) in Mexiko vom Band. Bild: Mazda

Die für Europa bestimmten Mazda2 gehen seit heute (Donnerstag, 23. Oktober) in Mexiko vom Band. Bild: Mazda

Zwei Tage vor der Fahrzeugproduktion wurde das benachbarte Motorenwerk für die Skyactiv-Motoren hoch gefahren. Ab 2016 sollen in dem Motorenwerk etwa 250.000 Aggregate jährlich gebaut werden. Der japanische Autobauer erwartet, dass die globale Ausrüstungsquote mit der eigenen Motorentechnologie dann bei etwa 85 Prozent liegen dürfte.

Das neue Fahrzeug- und Motorenwerk in Mexiko ist ein wesentlicher Meilenstein in der von den Japanern im Februar 2012 verkündeten Strategie, dem Unternehmen eine globalere Produktionsstruktur zu geben. Produziert wird dort nach denselben Standards wie in den Stammwerken in Hiroshima und Hofu. In Mexiko rollt außer dem Mazda2 auch der Mazda3 vom Band.

Keishi Egawa, Präsident von Mazda Mexiko, betonte: “Mit dem Start der Produktion des neuen Modells und der neuen Motorenproduktion sowie der geplanten Vergrößerung der Kapazität sind wir jetzt in der Lage, globale Märkte mit Skyactiv-Produkten von gleicher Qualität wie jene aus Japan zu versorgen. Mexiko ist nach Hofu (Japan) und AAT (Thailand) der dritte globale Standort zur Produktion für das Kompaktmodell.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Mazda Mazda2

fv