AE-Betriebsleiter Klaus Reinbold bei einer Werksbesichtigung von Studenten. Bild: AE Group

AE-Betriebsleiter Klaus Reinbold bei einer Werksbesichtigung von Studenten. Bild: AE Group

Mit einer Erweiterung des Werks im westthüringischen Gerstungen solle die Zahl der Beschäftigten von derzeit 465 auf knapp 600 steigen, teilte das Wirtschaftsministerium am Donnerstag mit. In den Ausbau des Werkes würden rund 65 Millionen Euro investiert, davon sind rund 12,7 Millionen Euro Fördergelder von Bund und Land. Die AE Group hat fünf Produktionsstandorte in Deutschland und Polen. Sie stellt unter anderem Getriebe-Teile, Pumpengehäuse und Fahrwerksteile her.

Alle Beiträge zum Stichwort Automobilzulieferer

dpa-AFX/ks