Merceds-Benz Werk Bremen

Jubiläum im Werk Bremen: Mercedes-Benz feiert Produktion des achtmillionsten Fahrzeugs am Standort. Bild: Daimler AG

Fast 40 Jahre nachdem der erste Mercedes-Benz in Sebaldsbrück vom Band lief, feiert das werk Bremen die Produktion des achtmillionsten Fahrzeugs. Mit mehr als 12.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Mercedes-Benz Werk Bremen größter privater Arbeitgeber in der Region. Aktuell werden am Standort zehn Modelle produziert: Die Limousine, das T-Modell, das Coupé und das Cabriolet der C-Klasse, das Coupé und Cabriolet der E-Klasse, der Geländewagen GLC, das GLC Coupé sowie die beiden Roadster SLC und SL. Als Lead-Werk steuert das Werk Bremen die weltweite Produktion der C-Klasse und des GLC.

Das Knacken der 8 Millionen-Marke wurde nicht mit einem Jubiläumsfahrzeug, sondern einer Kampagne gefeiert. Unter dem Motto „Dein Gesicht für 8 Millionen“ konnten sich Mitarbeiter mit ihrer persönlichen Geschichte auf acht Kategorien bewerben, die das Werk charakterisieren. Diese reichen von produktionsnahen Themen wie Lead-Werk, Flexibilität und Industrie 4.0 hin zu kulturellen Aspekten wie Vielfalt, Talente von morgen, Mitarbeiter der ersten Stunde oder Lernende Fabrik. Der Standortverantwortliche Peter Theurer hebt vor allem die Mannschaftsleistung hervor: „Das Mercedes-Benz Werk Bremen lebt zuallererst von unseren Mitarbeitern, die hier täglich Kraft und Leidenschaft in ihre Arbeit stecken. Die 8 Millionen Pkw stehen stellvertretend für die Leistungen der Mannschaft, angefangen mit dem damaligen T-Modell über die ersten Roadster bis zur heutigen C-Klasse und dem GLC." gemeinsam stelle man sich den neuen Aufgaben wie der Digitalisierung und der eigenen Elektrooffensive.

„Damit unsere Kolleginnen und Kollegen auf die immer wieder neuen Herausforderungen in der Produktion richtig vorbereitet sind, haben wir als Betriebsrat in Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeber erfolgreiche Projekte zu Themen wie Erwachsenen-Qualifizierung, Entlastungskonzepte in Groß- und Kleinserienfertigung, Entwicklungspfade und Beteiligungskonzepte zu Themen wie Ergonomie und Demografie entwickelt“, ergänzt Michael Peters, Betriebsratsvorsitzender Mercedes-Benz Werk Bremen. „Dadurch sind wir auch für kommende Herausforderungen zu den verschiedenen Antriebskonzepten hervorragend vorbereitet, um weiterhin Fahrzeuge mit höchsten Ansprüchen am Standort Bremen zu fertigen. Wir sind sehr stolz auf unsere Bremer Mannschaft und ihre 8 Millionen Erfolge.“