Mercedes-Benz, Rekordabsatz, Daimler

Mercedes-Benz kam im Dezember auf ein Plus von 6,8 Prozent auf 190.269 Fahrzeuge. Bild: Mercedes-Benz

Obwohl der Dezember etwas schwächer abschnitt, steigerte Mercedes-Benz Inklusive Smart Cars den Absatz um knapp 12 Prozent auf 2,23 Millionen Autos. "2016 war das erfolgreichste Jahr in der Unternehmensgeschichte von Mercedes-Benz und das sechste Rekordjahr in Folge", sagte Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche laut Mitteilung. "Unsere Wachstumsstrategie greift. Seit 2013 ist Mercedes-Benz jedes Jahr zweistellig gewachsen", ergänzte der bisherige Vertriebsvorstand Ola Källenius.

Nach eigenen Angaben war Mercedes-Benz 2016 der absatzstärkste Premiumhersteller der Welt, womit das für 2020 gesteckte Ziel vier Jahre früher erreicht wäre. Tatsächlich blieb Audi mit 1,87 Millionen verkauften Fahrzeugen hinter Mercedes zurück. Die Absatzzahlen von BMW sind allerdings noch nicht veröffentlicht. In den ersten elf Monaten verkauften die Münchener von ihrer Kernmarke 1,82 Millionen Autos.

Mercedes-Benz kam im Dezember auf ein Plus von 6,8 Prozent auf 190.269 Fahrzeuge, inkl. Smart auf plus 9,0 Prozent und somit 204.978 Autos.

Stark war das Wachstum sowohl auf Monats- als auf auch Jahressicht vor allem in China. Dort wuchs der Absatz 2016 um 26,6 Prozent, in Europa betrug das Wachstum 12,4 Prozent. Einzig in den USA musste Mercedes-Benz mit einem Minus von 0,8 Prozent Federn lassen