Dr. Joachim Schmidt

Dr. Joachim Schmidt: Zum Wachstum haben vor allem wieder Brasilien, Russland, Indien und China beigetragen. - Bild: Daimler

Insgesamt wurden weltweit 118.931 Pkw an die Kundschaft ausgeliefert, wie der DAX-Konzern am Montag mitteilte. Das entspricht einem Plus von 7,4 Prozent im Vergleich zum schon starken Vorjahresmonat.

Die Kernmarke mit dem Stern auf der Motorhaube verkaufte sich 108.766 Mal (+7,3 Prozent), der Stadtflitzer smart 10.165 Mal (+8,6 Prozent). Starke Zuwächse der Kernmarke gab es vor allem in der Region Asien/Pazifik (+27,6 Prozent), speziell in China (+43,1 Prozent). In den ersten fünf Monaten des Jahres legte der Absatz von Mercedes-Benz Cars damit um gut ein Zehntel auf 534.508 Wagen zu.

Vertriebsvorstand Joachim Schmidt erklärte: “Mit einem neuen Absatzrekord haben wir den Aufwärtstrend der letzten Monate auch im Mai erfolgreich fortgesetzt”. Zum Wachstum hätten vor allem wieder Brasilien, Russland, Indien und China beigetragen, teilte Schmidt mit. Weitere Impulse erwartet sich der Manager von der Neuauflage des sportlichen Geländewagens M-Klasse im Herbst.

Im Gesamtjahr will der Konzern mehr als 1,3 Millionen Pkw verkaufen (2010: 1,28 Mio.) und damit einen neuen Verkaufsrekord erzielen. Zudem habe die starke Nachfrage nach der neuen C-Klasse zu der dynamischen Entwicklung beigetragen.

Auch im weiteren Jahresverlauf sollen neue Modelle – wie die neue M-Klasse, die am Dienstag vorgestellt wird – die Verkaufszahlen antreiben. Das SUV werde für weiteres Tempo sorgen und so zu dem Ziel beitragen, 2011 zum besten Jahr der Unternehmensgeschichte zu machen, sagte Schmidt. “Insgesamt wollen wir über 1,3 Millionen Mercedes-Benz Pkw und smart verkaufen”, bekräftigte der Manager.

Dow Jones Newswires/dpa/Guido Kruschke

Mercedes Stern