Mercedes-Benz-Werk Untertürkheim

Die angekündigte weltweite Neuausrichtung der Pkw-Produktion sorgt in Untertürkheim für miese Laune. Bild: Daimler

Der Betriebsrat erwarte von der Unternehmensleitung, dass sie diese Ankündigung Schäfers zurücknehme, hieß es in der Erklärung. “Gießerei und Schmiede sind feste Teile des Werks Untertürkheim.” Für die dort Beschäftigten bestehe kein Grund zur Sorge, da die Arbeitsplätze aufgrund von Betriebsvereinbarungen teilweise bis über das Jahr 2020 hinaus abgesichert seien.

Die angekündigte weltweite Neuausrichtung der Pkw-Produktion soll die laufenden Kosten um fünf bis sechs Prozent im Jahr senken. Der Autobauer will ähnlich wie andere Hersteller die Fertigung standardisieren und entlang von Fahrzeugarchitekturen ausrichten, wie Schäfer am Mittwoch in Sindelfingen mitteilte. Weltweit beschäftigt Daimler mehr als 77 000 Mitarbeiter in der Pkw-Produktion. 2013 liefen gut 1,6 Millionen Fahrzeuge vom Band.

gp / Quelle: dpa-AFX