aimler_Mercedes_Benz_GLA

Bekommt bald einen größeren Bruder in Gestalt des B-Klasse Crossover: Mercedes GLA

Erste Prototypen des Fahrzeugs wurden jetzt in England gesichtet und von Autocar veröffentlicht. Die Bilder bestätigen: Mercedes arbeitet intensiv an einem weiteren Crossover, das von der Größe zwischen GLA und GLC angesiedelt werden soll. Positioniert werden soll das Fahrzeug dort, wo auch die B-Klasse angesiedelt ist. Erreichen will man mit dem Auto vornehmlich die Zielgruppe junger Familien.

Wann genau der Launch erfolgt, ist noch unklar. Während einzelne Medien darüber spekulieren, dass dies 2018 der Fall sein werde, gehen IHS Automotive nicht vor 2019 aus und begründet das mit dem Produktionshochlauf im gemeinsamen Werk von Daimler und Nissan im mexikanischen Aguascalientes, wo der Wagen ebenfalls produziert werden soll.

Klar ist hingegegen, dass der B-Klasse Crossover auf derselben Architektur aufbauen wird wie A-Klasse und GLA. Da China ein wichtiger Markt für das Auto wird, dürfte das Modell auch in China produziert werden. Mit dem B-Klasse Crossover schließe der Autobauer eine wichtige Lücke im Modellportfolio. Für das Auto sieht IHS in der Spitze ein Absatzpotenzial von 85.000 Einheiten jährlich.