Wie das Derivat aussehen könnte, zeigte Daimler bereits Ende 2014 mit der Studie Vision G-Code. Was den Antrieb betrifft könnten die Entwickler des X4-Gegners ins C-Klasse Regal greifen. Laut Medienberichten ist auch eine AMG-Version im Gespräch. Die soll ein Vierliter-Biturbo-V8-Herz mit 476 PS und eine 9-Gang-Automatik haben.

Einen konkreten Zeitplan, wann der Wagen auf den Markt kommt, gibt es noch nicht. Gerüchteweise könnte das GLC-Coupé aber schon Mitte nächsten Jahres bei den Händlern stehen.

Damit steigt die Zahl der Konkurrenten des X4. Auch Audi arbeitet schon seit längerem an einem Coupé auf Basis des Q5.

Alle Beiträge zum Stichwort Daimler

Gabriel Pankow