Mercedes GLS

Der GLS erfreut sich - wie auch die anderen SUV-Modelle von Mercedes - einer hohen Nachfrage. Bild: Daimler

Die Daimler-Tochter verkaufte von ihrer Kernmarke 164.063 Fahrzeuge - 10,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Inklusive Smart nahm der Absatz im April um ebenfalls 10,8 Prozent auf 176.151 Autos zu, wie die Daimler AG mitteilte.

In den ersten vier Monaten steigerte die Marke mit dem Stern die Verkäufe um 12,1 Prozent auf 647.550 Einheiten, inklusive Smart setzte Mercedes-Benz Cars 695.091 Fahrzeuge ab.

Weiter sehr beliebt ist Mercedes in China, hier kletterte der Absatz im April um nahezu 32 Prozent. Auf dem Heimatmarkt kam der Hersteller auf ein Plus von 11 Prozent.

Chef-Vertriebler Ola Källenius kommentiert: "Wir wachsen seit 38 Monaten in Folge und mit fünf Markteinführungen hatten wir einen guten Start ins zweite Quartal. Neben der E-Klasse Limousine und dem GLS stehen pünktlich zum Frühlingsstart auch unsere Dream Cars, der SL, SLC und das S-Klasse Cabrio, bei den Händlern bereit – fünf schöne Gründe für weiteres Wachstum."

Die Kompaktfahrzeuge des Herstellers haben im April mit 50.829 verkauften Einheiten für weiteren Auftrieb gesorgt (+12,9%). In keinem April zuvor wurden so viele Einheiten der A- oder B-Klasse, des CLA, CLA Shooting Brake oder GLA ausgeliefert.

Die C-Klasse bleibt weiterhin der Bestseller von Mercedes. Die Verkäufe der Limousine und des Kombis lagen im April bei 32.682 Einheiten. Im vergangenen Monat gingen 18.915 Einheiten der E-Klasse in Kundenhand über, ein Plus von 3,4 Prozent. Insbesondere auf dem Heimatmarkt Deutschland war das Wachstum sehr hoch. Dazu beigetragen hat vor allem die neue E-Klasse Limousine, die seit 9. April in Europa verfügbar ist.

Des Weiteren behauptete sich die S-Klasse seit Jahresbeginn weiterhin als meistverkaufte Luxuslimousine der Welt. Besonders beliebt war das Daimler-Flaggschiff im April in Deutschland, wo ein zweistelliges Wachstum verbucht werden konnte.

Weiterhin hoch ist auch die Nachfrage nach den SUVs von Mercedes. Im vierten Monat des Jahres wurden 56.612 Fahrzeuge mit dem Stern an Kunden übergeben, so viele wie nie zuvor in einem April (+40,2%). Der modellgepflegte GLS, der seit vergangenem Monat bei den Händlern steht, konnte bereits einen neuen Bestwert verbuchen.