Das Mercedes-Benz Werk Rastatt

Das Mercedes-Benz Werk Rastatt beschäftigt mehr als 6.500 Mitarbeiter und ist damit größter Arbeitgeber in der Region. Bild: Daimler

Im nächsten Jahr will Mercedes-Benz den Startschuss für die Produktion seiner nächsten Kompaktwagen-Generation geben und bereitet sich zusätzlich auf die zukünftige Produktion von Elektrofahrzeugen der Marke EQ vor.

1992 startete Rastatt als drittes deutsches Pkw-Werk neben Bremen und Sindelfingen die Produktion mit der damaligen E-Klasse. Im Oktober 1997 startete das Werk mit der Produktion der A-Klasse und wurde somit zum "Geburtsort unserer 'Kompakten", wie Daimler-Chef Dieter Zetsche anlässlich des Werk-Jubiläums sagte. Heute ist Rastatt das Lead-Werk für die Kompaktwagen-Fertigung im globalen Mercedes-Benz Produktionsnetzwerk.

Mit der Einführung der aktuellen Generation vor fünf Jahren wurden die Kompakten zu einem wesentlichen Absatztreiber bei Mercedes-Benz. Das Werk in Rastatt mit seinen rund 6.500 Mitarbeitern sei hoch ausgelastet, wie das Unternehmen mitteilte. Zudem habe das Werk im Jahr 2016 mit mehr als 300.000 Fahrzeugen einen wichtigen Beitrag zum Wachstum des erfolgreichen Kompaktwagensegments geleistet: Allein 2016 wurden über 635.000 Kompaktwagen an Kunden in aller Welt ausgeliefert, so viele wie nie zuvor in einem Jahr.

Mercedes AMG GLA 45 und GLA 200d: Zarte Modellpflege

  • Im Herbst 2017 gibt es eine kaum sichtbare Modellpflege. Bild: Mercedes

    Im Herbst 2017 gibt es eine kaum sichtbare Modellpflege. Bild: Mercedes

  • 2019 kommt dann der komplett neue Mercedes GLA. Bild: Mercedes

    2019 kommt dann der komplett neue Mercedes GLA. Bild: Mercedes

  • Der Mercedes GLA ist bei den Kunden sehr beliebt. Bild: Mercedes

    Der Mercedes GLA ist bei den Kunden sehr beliebt. Bild: Mercedes

  • Zumindest die LED-Lichtmodule sind neu. Bild: Mercedes

    Zumindest die LED-Lichtmodule sind neu. Bild: Mercedes

  • 4,42 Meter ist der Mercedes lang. Bild: Mercedes

    4,42 Meter ist der Mercedes lang. Bild: Mercedes

  • Für größere Leute ist der GLA nicht geeignet. Bild: Mercedes

    Für größere Leute ist der GLA nicht geeignet. Bild: Mercedes

  • Produziert wird der GLA in Rastatt, Kecskemét, Peking, Uusikaupunki und in Aguascalientes / Mexiko. Bild: Mercedes

    Produziert wird der GLA in Rastatt, Kecskemét, Peking, Uusikaupunki und in Aguascalientes / Mexiko. Bild: Mercedes

  • Nichts getan hat sich auch bei den Triebwerken. Bild: Mercedes

    Nichts getan hat sich auch bei den Triebwerken. Bild: Mercedes

  • Auch im Innenraum gibt es kaum Veränderungen. Bild: Mercedes

    Auch im Innenraum gibt es kaum Veränderungen. Bild: Mercedes

  • Touchfunktion für den Bildschirm fehlt weiterhin. Bild: Mercedes

    Touchfunktion für den Bildschirm fehlt weiterhin. Bild: Mercedes

  • Er schwimmt irgendwo zwischen Kompaktmodell und Einstiegs-SUV. Bild: Mercedes

    Er schwimmt irgendwo zwischen Kompaktmodell und Einstiegs-SUV. Bild: Mercedes

  • Der GLA ist unverändert nicht mit elektronischen Dämpfern zu bekommen. Bild: Mercedes

    Der GLA ist unverändert nicht mit elektronischen Dämpfern zu bekommen. Bild: Mercedes

  • Der Kunde kann sich zwischen Normal-, Sport- oder Offroadfahrwerk entscheiden. Bild: Mercedes

    Der Kunde kann sich zwischen Normal-, Sport- oder Offroadfahrwerk entscheiden. Bild: Mercedes

  • Hier der GLA 200d 4matic. Bild: Mercedes

    Hier der GLA 200d 4matic. Bild: Mercedes

  • Mit 280 kW / 381 PS ist hat der GLA unverändert das stärkste Vierzylinder-Serientriebwerk der Welt. Bild: Mercedes

    Mit 280 kW / 381 PS ist hat der GLA unverändert das stärkste Vierzylinder-Serientriebwerk der Welt. Bild: Mercedes

  • Für längere Strecken gibt es bessere Alternativen. Bild: Mercedes

    Für längere Strecken gibt es bessere Alternativen. Bild: Mercedes

  • GLA 200d.... Bild: Mercedes

    GLA 200d.... Bild: Mercedes

  • ... 4matic Schriftzug auf dem Auto. Bild: Mercedes

    ... 4matic Schriftzug auf dem Auto. Bild: Mercedes

  • Ab 37.943 Euro kann man den Mercedes GLA 200d erwerben. Bild: Mercedes

    Ab 37.943 Euro kann man den Mercedes GLA 200d erwerben. Bild: Mercedes

  • So sieht er im Innenraum aus. Bild: Mercedes

    So sieht er im Innenraum aus. Bild: Mercedes

  • Hier noch ein Blick auf die Sitze. Bild: Mercedes

    Hier noch ein Blick auf die Sitze. Bild: Mercedes