Mercedes-Stern

Der Stern glänzte 2014. Davon sollen Mitarbeiter und Aktionäre profitieren. Bild: Daimler

Wie die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung am im Vorfeld der Bilanzpressekonferenz des Autobauers am kommenden Donnerstag (5. Februar) schreibt, soll die Dividende auf eine neues Rekordniveau gehoben werde. Auch den Mitarbeitern winke die bisher höchste Gewinnbeteiligung. Dafür verhandele Daimler derzeit aber auch wegen der starken Nachfrage über zusätzliche Sonderschichten. Der Konzern kommentierte den Bericht nicht.

Im vergangenen Jahr hatten die Stuttgarter so viele Autos wie noch nie verkauft. Mit 1,65 Millionen Neuwagen seiner Hausmarke Mercedes-Benz hatte der Autobauer knapp 13 Prozent mehr als 2013 abgesetzt. Trotz des kräftigen Wachstums dürfte Daimler 2014 hinter BMW und Audi die Nummer drei im Oberklasse-Segment geblieben sein, legte aber die höchste Wachstumsdynamik an den Tag. 2015 rechnet Daimler-Chef Dieter Zetsche mit weiterhin hoher Wachstumsdynamik, Treiber sollen dabei die SUV-Modelle sein, wie er der AUTOMOBIL PRODUKTION in einem in der neuen Ausgabe erscheindenden Interview (Erschenungstag: 5. Februar) sagte.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Daimler Bilanzzahlen 2014

fv