Mit der Ausblickverbesserung verbindet Moody’s die Erwartung, dass das Rating von Hella bei gleichbleibender Entwicklung innerhalb der nächsten 12 Monate auf Investment Grade (Baa3) heraufgestuft wird. ”The Group’s improved cost structure and management’s commitment to increase operating efficiency”, sind laut Originalmitteilung von Moody’s weitere Kernpunkte der Einschätzung. Darüber hinaus stellt Moody’s die starke Marktstellung des Automobilzulieferers in den Bereichen Licht, Elektronik und Aftermarket sowie die globale Diversifizierung heraus. So generiert Hella unter Berücksichtigung von Kundenexporten einen Umsatzanteil von 26 Prozent in China/Asien und von 19 Prozent in NAFTA/Südamerika.